Einladung «das Lied der Natur entdecken»

«Die meisten Menschen hören das Lied der Natur nicht. Aber wenn du an einem besonderen Ort sitzt und alles um dich herum wahrnimmst, kannst du es manchmal hören. Es ist nicht so, als ob man einen Vogel singen oder eine Biene summen hört.
Es ist vielmehr ein Lied aus Verstehen, aus Wärme und Gefühl statt aus Noten und Worten. Hast du schon mal das Lied der Natur gehört?»

- Addy Davidoff

Wir treffen uns jeweils zwei Stunden (genaue Zeiten werden bei der Anmeldung bekannt gegeben) vor Sonnenuntergang am Niedereichiweg in Lanzenhäusern. Ich werde einen kurzen Input zum Thema «draussen wahrnehmen» machen. Gemeinsam laufen wir die kurze Strecke zum Wald. Jede und jeder sucht sich einen eigenen Platz für die kommende Zeit aus.

  • Was hörst du?

  • Was fühlst du?

  • Was nimmst du wahr?

  • Welches Echo löst es in dir aus?

Wenn die letzte Stimme verklungen ist, machen wir uns auf den Rückweg. Danach bist du herzlich zum Ausklang und Austausch mit Suppe, Tee, Kaffee, Ingwerer und/oder Punsch am Feuer eingeladen. Kollekte.

«Ein weiterer Aspekt ist das Sitzen, das Stillsein. Auf der einfachsten Ebene betrachtet, öffnet über einen längeren Zeitraum hinweg still zu sitzen das Tor zu einer Welt, welche die meisten Menschen niemals kennenlernen: die private Welt der wilden Tiere mitsamt der Sprache der Vögel. Besonders magisch sind die Zeiten von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, denn dann pulsiert die Natur geradezu mit Leben.»
- Coyote Guide, zu einer tieferen Verbindung mit der Natur