Über die psychologische Astrologie neue Wege finden


Als Selbsterfahrungs-Forscherin habe ich drei Jahre lang die Ausbildung zur psychologischen Astrologin ZFA in Luzern absolviert. In diesen Jahren konnte ich in die personenzentrierten Analytik eintauchen, sie anwenden und als überzeugend und wertvoll für meinen Alltag erfahren.

Ich verstehe die psychologische Astrologie als Werkzeug, um den Menschen auf die oft verborgenen Wegweiser in seinem Leben aufmerksam machen zu dürfen. Im Laufe der Sitzung versuche ich gemeinsam mit meinem Gegenüber herauszuarbeiten, mit welchen «Steinen und Materialien» er bisher sein «Lebenshaus» gebaut hat und warum unter Umständen immer wieder ein ähnlicher Bereich einzustürzen droht.

Astrologie ist für mich Fundament-Arbeit: analysieren, reflektieren, erkennen, umbauen, nachbessern, neu verlegen oder unter Umständen abreissen.

 

 

«Um Einsicht in unser eigenes Schicksal zu gewinnen, müssen wir das Geschehene zurückverfolgen, um zu sehen, wie und warum wir dort gelandet sind, wo wir uns jetzt befinden. Der Inhalt unseres Horoskops ist nicht automatisch unser Besitz, wir sind ein Werk in Arbeit.» 

Dennis Elwell – Astrologe und Journalist