Der Weg ins Traumland – sanfte Wege zu ruhigen Nächten

«Um unsere Kinder gut in den Schlaf begleiten zu können, ist es hilfreich zu verstehen, was eigentlich genau in ihrem Körper passieren muss, damit ihnen die Augen zufallen können – und wie unsere Nähe ihnen helfen kann.»
Nora Imlau und Herbert Renz-Polster

Inhalte des Kurses

  • Babys schlafen anders als Erwachsene

  • Wie Kinder eine gesunde, entspannte Haltung zur Nacht und zum Schlaf entwickeln

  • Strategien für ruhige Nächte

  • Wege in den Schlaf

  • Schlafen und Wachen

  • Das Familienbett

  • Gemeinsamer Austausch
     

Inhalt und Schwerpunkt bei Einzelberatungen jeweils nach Absprache und aktuellen Bedürfnissen.

«Die Beratung hat mir sehr geholfen, um das Verhalten von meiner Tochter zu verstehen. Das hilft mir unwahrscheinlich ruhig und gelassen mit der Situation umzugehen.
Lustigerweise ist genau die Möglichkeit, die mir am wenigsten zugesagt hat momentan die beste Lösung. Sie ist immer noch bis 22 Uhr oder länger wach, aber sie beschäftigt sich ab ca. 20 Uhr mehr oder weniger selbst bzw. lässt mich/uns «unser Ding» machen und kommt nur hin und wieder um kurz Nähe zu tanken. Wir haben ihr im Wohnzimmer ein Zelt gebaut in das sie sich zurückziehen kann. Dort schaut sie oft Büchli an oder spielt. In letzter Zeit ist sie dort einfach eingeschlafen. So stimmt es momentan glaub ich für alle. Wahrscheinlich wird sich das irgendwann wieder ändern, aber wir sind jetzt dank dir mit dem richtigen Wissen ausgestattet und können uns dann auch wieder anpassen.»

L. aus Bern mit ihrer Tochter 2,5 Jahre